Deutscher Katholikentag Saarbrücken 24.Mai bis 28.Mai 2006

Katholikentag erhält musikalisches Gesicht

Zwei offizielle Katholikentagslieder ausgewählt

Bonn/Saarbrücken - „Du kommst zu uns“ und „Vor Dir stehn wir“ sind die Titel der beiden Katholikentagslieder, die Anfang November von einer fachkundigen Jury ausgewählt wurden. Andrea Monreal (Vorsitzende AK Musik-Theater-Kleinkunst), die Germanistin Monika Cajkovac, der Trierer Domkapellmeister Stephan Rommelsbacher, Domvikar Stephan Wahl („Wort zum Sonntag“), Peter Deckert und Raymund Weber (bei AK SiNGLes, Köln) bewerteten die Beiträge von Gregor Linßen (Vor Dir stehn wir) und Thomas Laubach und Thomas Quast (Du kommst zu uns) am besten und entschieden sich damit für zwei Katholikentagslieder. 55 Beiträge von 45 Komponisten waren eingereicht worden. Dass die Jury zwei Lieder ausgewählt hat, begründet sie so:

„Bei aller Unterschiedlichkeit kennzeichnet beide Lieder eine Ausgewogenheit zwischen der textlich-theologischen Aussage und deren musikalischer Umsetzung.
Das ruhig fließende Lied von Gregor Linßen schlägt einen großen melodischen Bogen.“ Gut gefiel der Jury neben dem fast stehenden Quintaufgang zu Beginn, der nach oben gerichtete appellative Charakter der Schlusssätze „Lehre du uns Gott“. Andrea Monreal erklärt weiter: „Das Lied von Thomas Quast mündet in einen Refrain, der zu einem Katholikentags-Ohrwurm werden könnte. Hymnisch schwebend hat auch dieser Kehrvers auffordernden Charakter. Im Text „ ...dass sich in unseren Augen Gerechtigkeit spiegelt, in unseren Händen, Gottes gerechte Welt“ zeigt sich stellvertretend die in vielen Berwerbertexten und –liedern zu beobachtende sprachliche Kreativität im Umgang mit dem Leitwort des Katholikentages.“

Gregor Linßen ist 1966 in Neuss geboren. Er studierte an der Robert Schumann-Hochschule Düsseldorf zum Ton- und Bildingenieur mit dem Hauptfach Querflöte.
Nach sieben Jahren bei der Gruppe Ruhama gründete er 1993 die Gruppe AMI. > [ mehr ]

Die Gruppe AMI gehört seit ihrer Gründung 1993 zu den regelmäßigen Mitwirkenden der Katholikentage. Infos zu Gruppe gibt es unter www.edition-gl.de

Thomas Quast, 1962 in Köln geboren, ist verheiratet und hat drei Kinder. Der Komponist und Musiker komponierte in den letzten 20 Jahren ca. 150 geistliche Lieder, größere Werke wie Messen und Musicals und auch eine Vielzahl kabarettistischer Songs (Zusammenarbeit vor allem mit den Textautoren Thomas Laubach, Uwe Seidel und Hanns Dieter Hüsch). > [ mehr ]

Dr. habil. theol. Thomas Laubach (verh. Weißer), geboren 1964 in Köln, ist verheiratet und Vater von vier Kindern. Der Privatdozent für Theologische Ethik an der Universität Tübingen ist der Texter von über einhundertsiebzig Neuen Geistlichen Liedern > [ mehr ]

RUHAMA (der hebräische Name steht für die liebende Zuneigung, das menschenfreundliche Erbarmen Gottes) ist dem ZdK und den Katholikentagen seit langen Jahren verbunden. RUHAMA gestaltete die Abschlussgottesdienste der Katholikentage 1992, 1994 und 2000 sowie den Schlussgottesdienst des Ökumenischen Kirchentages 2003. Weitere Informationen unter
> [ www.ruhama.de ]

Vor Dir stehn wir - Gregor Linßen:

> [ Download als PDF-Datei (128 KiloByte) ]

> [ Chorfassung als PDF-Datei (200 KiloByte) ]

> [ Klavierauszug als PDF-Datei (290 KiloByte) ]

> [ Vor dir stehn wir Download als mp3-Datei (2,5 MB) ]

Du kommst zu uns - Laubach/Quast:

> [ Eine Aufnahme von Ruhama, Köln; Ton: Hanspeter Hommelsheim als MP3-Datei ]

> [Download Chorsatz als PDF (65 KiloByte) ]

> [Download Klavierauszug als PDF (126 KiloByte) ]

> [Download Seite 1 als PDF (81 KiloByte) ]

> [Download Seite 2 als PDF (65 KiloByte) ]

 

Die Downloads sind nur zur privaten Verwendung. Bei einer Verwendung des Notenmaterials für Drucksachen wie Liedhefte o.ä. wenden Sie sich bitte an die Autoren, die die Urheberrechte besitzen.

Thomas Gabriel (* 1957 in Essen) ist Kirchenmusiker, Komponist und Arrangeur. Gabriel studierte in seinem Heimatort katholische Kirchenmusik an der Folkwang-Hochschule. Von 1983 bis 1986 wirkte er als Kantor an der Liebfrauenkirche Recklinghausen. Freischaffend war er 1987/1988 für den Westdeutschen Rundfunk und die Ruhrfestspiele Recklinghausen tätig. Von 1989 bis 1991 war er Bezirkskantor in Idstein, von 1992 bis 1997 Regionalkantor in Saarbrücken. > [ mehr ]

Für den Hauptgottesdienst am Sonntag 28. Mai hat Gabriel die "Saarbrücker Messe" komponiert. Die Messe trägt die Überschrift „Gepriesen sei der Herr“. Chor und Gemeinde agieren in dieser Komposition zusammen - die Gemeinde bringt sich immer wieder in das musikalische Geschehen ein: mit einer alten gregorianischen Wendung im Kyrie und im Credo, mit dem achttaktigen „Gloria“ aus Lourdes, mit Rufen beim Sanctus und beim Agnus Dei. Das Benedictus, das nach der Kommunion erklingen wird, ist das zentrale Werk in der Messe. > [ mehr ]

 

 

Jugend Portal

 

Suche

Schriftgröße

[ A ] [ A ] [ A ]